Der Kiosk

 

Der Anfang des 20. Jahrhunderts im bergischen Heimatstil errichtete, kleine Kiosk zierte einst den Marktplatz der Stadt Wermelskirchen. Ursprünglich als Toilettenhäuschen genutzt, diente das Büdchen Jahre lang als „Kiosk am Markt".

Dort konnten die Wermelskirchener Süßigkeiten, Tabak und Zeitschriften kaufen. Generationen von Kindern erhielten dort für ihr Taschengeld Gummimäuse, Lutscher, Lakritz und Wundertüten.

Dann musste das Büdchen der Erneuerung des Marktplatzes in Wermelskirchen Platz machen. Der Abbau und Umzug ins LVR-Freilichtmuseum Lindlar haben das Gebäude vor dem Abriss bewahrt.

Nach behutsamer und fachgerechter Restaurierung wurde er im Freilichtmuseum wieder aufgebaut.